Baby Schwester wird blau, dann legt ihre Zwillingsschwester einen Arm um sie und „rettet“ sie mit einer Umarmung!

Unser Leben ist voller Geschichten, die sowohl das Herz berühren als auch den Geist inspirieren. Die Geschichte, die vor Ihnen liegt, ist ein strahlendes Beispiel für die tiefgreifende Verbindung, die zwischen Menschen bestehen kann, in diesem Fall zwischen zwei sehr jungen Kindern. Sie reflektiert über die bloße Möglichkeit, dass in jedem von uns eine inhärente Fähigkeit schlummert zu heilen und Unterstützung in den kritischsten Momenten zu bieten.

Wir tauchen in die Geschichte ein, zurück in eine Zeit vor mehr als zwanzig Jahren, als ein Ereignis stattfand, das das Verständnis von menschlicher Verbindung und Mitgefühl auf eine neue Ebene hob. Eine Geschichte, die trotz der vergangenen Jahre Menschen weltweit weiterhin berührt und motiviert. Es geht um Zwillinge, deren Leben auf dem Spiel stand und wie diese Verbindung zwischen ihnen eine entscheidende Wende in einer nahezu unmöglichen Situation herbeiführte.

Die zwei Hauptdarstellerinnen dieser besonderen Geschichte, Kyrie und Brielle Jackson, kamen viel zu früh zur Welt und waren enormen Risiken ausgesetzt. Das Schicksal der Zwillinge wurde in die Hände von medizinischen Spezialisten in einem Krankenhaus in Massachusetts gelegt, aber es war eine Krankenschwester, deren Scharfsinn und Mut letztlich von unschätzbarem Wert waren. Es war eine Zeit, in der medizinische Protokolle starr waren und wenig Spielraum für Abweichungen ließen, aber die Situation erforderte ein unerhörtes Vorgehen.

Nicht lange nach ihrem frühzeitigen Eintritt in die Welt wurden die Jackson-Schwestern voneinander getrennt und in verschiedene Brutkästen gelegt. Das Wohlbefinden von Kyrie verbesserte sich, sie wuchs und entwickelte sich wie erhofft. Brielle hingegen, die von Beginn an die kleinere der beiden war, hatte weitaus mehr Schwierigkeiten. Ihr Gewicht blieb besorgniserregend niedrig und ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich sichtbar.

insert facebook embed

Als Brielle’s Kampf ums Leben eine dramatische Wendung nahm und ihr Dasein an einem seidenen Faden hing, trat eine Krankenschwester mit einem Vorschlag vor, der zu jener Zeit als unorthodox galt. Am 12. November, einem kalten Herbsttag, verschlechterte sich Brielle’s Zustand plötzlich. Sie wurde kritisch, während das medizinische Personal mit aller Kraft versuchte, das Ruder herumzureißen. Als sie den Todeskampf sah, in dem sich das kleine Mädchen befand, folgte die Krankenschwester einem Einfall, der den klinischen Konventionen widersprach.

Lesen Sie diese besondere Geschichte auf der nächsten Seite weiter…