Bist du schon lange im Besitz deines Führerscheins? Dann hast du diese neuen Regeln nie gelernt!

Nicht gleich in Panik geraten bei einem Fehler

Wenn Sie bei einer Frage zu den Fahrassistenzsystemen einmal einen Fehler machen, ist das an sich noch kein Unglück. Pas erklärt, dass ein Prüfer solch einen Fehler in seine Gesamtbewertung einfließen lässt. Dennoch ist es so, dass, wenn Sie mehrere Fehler haben und darüber hinaus nichts über die Fahrassistenzsysteme wissen, dies Sie nicht wirklich in einem positiven Licht erscheinen lässt.

Wo halten Sie Ihre Hände?

Einst wurde uns gelehrt, dass die Hände auf Zehn vor Zwei am sichersten am Lenkrad sind. Diese Zeiten haben sich geändert. Heutzutage empfiehlt man die Hände auf Viertel vor Drei. Laut Pas sorgt dies nicht nur für mehr Stabilität, sondern ist auch sicherer bei einem eventuellen Zusammenstoß, da die Wahrscheinlichkeit kleiner ist, dass Ihre Hände durch den Airbag in Ihr Gesicht geschleudert werden.

Über das Start-Stopp-System

Viele Fahrer müssen sich noch an das Start-Stopp-System gewöhnen, das in den neueren Modellen von Autos eingebaut wird. Dieses System schaltet den Motor automatisch aus, wenn das Auto stillsteht und im Leerlauf ist, um dann wieder mühelos zu starten, sobald Sie die Kupplung drücken. Dies ist eine Fahrweise, die zum ’neuen Fahren‘ passt; ein Stil, der seit 2006 gefördert wird, um sparsamer und umweltbewusster zu fahren.

Signale geben auf Kreisverkehren

Zuletzt spricht Pas über das Blinken auf Kreisverkehren; etwas, das seiner Meinung nach nicht neu ist, aber dennoch oft nicht gemacht wird. Überraschenderweise ist es so, dass man nicht nur beim Verlassen des Kreisverkehrs blinken muss, sondern auch schon beim Auffahren darauf, wenn man die Richtung ändern möchte. Obwohl Pas dies seinen Schülern bereits seit Jahren beibringt, zeigt sich in der Praxis, dass dies doch nicht immer bekannt ist. Vorher anzugeben, in welche Richtung man fahren wird, hilft anderen Verkehrsteilnehmern, besser und schneller zu reagieren.

Waren Sie bereits mit diesen Regeln und Techniken vertraut? Hinterlassen Sie Ihre Meinung auf Facebook und teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden. Denn wer weiß, vielleicht lernen sie noch etwas dazu!

Quelle: Telegraaf